FAQ

Noch was unklar? Hier beantworten wir die am häufigst gestellen Fragen zu Job, Bezahlung, Arbeitsvertrag, Mitarbeiter, Teamleben, ... Du kannst dich natürlich immer auch direkt
an uns wenden. Ruf uns an unter der kostenfreien Nummer [08 00 - 50 10 80]. Diese Nummer funktioniert in ganz Österreich vom Festnetz und vom Handy aus. Außerhalb von Österreich nutze unsere Festnetznummer: [+49-711-1626640].

 

  • Was genau ist meine Aufgabe bei Wesser?

    Du gibst der Organisation ein Gesicht und eine Stimme! Im direkten Gespräch informierst du Bürger über die Arbeit der Organisation, globale Ziele und lokale Projekte und wirbst Interessierte als förderndes Mitglied. Gemeinsam im Team bist du dann unterwegs im Auftrag der regional tätigen Ortsgruppe und gehst direkt zu den Haushalten.

     

    Ein Förderer ist ein passives Mitglied der die Organisation finanziell unterstützt. Die Höhe des Beitrages bestimmt der Förderer selber und die Mitgliedschaft kann jederzeit (form- und fristlos) wieder beendet werden.

     

    Die Bürger unterstützen dabei immer die eigene Ortsgruppe, kennen daher die konkrete Arbeit der Organisation auch sehr gut, sind teilweise mit manchen Ehrenamtlichen persönlich bekannt. Das erleichtert die an sich schwere Überzeugungsarbeit natürlich ungemein.

     

  • Für welche Organisationen arbeite ich?

    Für die bekanntesten Hilfs- und Umweltorganisationen in ganz Europa:

    In Deutschland für das Rotes Kreuz und die Johanniter-Unfall-Hilfe oder im Bereich Umweltschutz für den NABU (Naturschutzbund), den BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz) und für den LBV (Landesbund für Vogelschutz). Mehr Infos dazu auf unserer Seite: [Unsere Partner].

    In Spanien für Cruz Roja Espanjol (Rotes Kreuz), für den WWF, für die Fundacion Josep Carreras (José Carreras Leukämie-Stiftung) und weitere Organisationen. Mehr Infos dazu auf unserer spanischen Seite: [ONG`s]

    In der Schweiz für das Schweizer Rote Kreuz (SRK) und das Green Cross. Siehe dazu auch: [wesser.ch]

    In England werben wir hauptsächlich für St John Ambulance. Mehr Infos unter: [thegapyearjob.co.uk]

     

    Die meisten Österreicher absolvieren ihren ersten Einsatz in Deutschland. Die Sprache ist (fast) die gleiche, der österreichische Akzent kommt immer gut an und Deutschland ist Spendenweltmeister. Die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start. Viele gehen dann beim zweiten Einsatz nach Spanien oder England. Perfekte Sprachkenntnisse sind natürlich Grundvoraussetzung.

  • Wie geht das mit Arbeitsvertrag und Verdienst?

    Du jobbst bei Wesser als Arbeitnehmer auf Lohnsteuerkarte. Großer Vorteil: Wesser kümmert sich um alles (An- und Abmelden, Krankenversicherung, Steuern) und du bist über das deutsche Arbeitnehmerrecht bestens in deinen Rechten und Pflichten geschützt. Das unterscheidet unseren Job von den meisten anderen Werbefirmen die einen (auf den ersten Blick) ähnlichen Promotionjob anbieten.

     

    Die Kosten deiner Anreise (von Österreich ins Team nach Deutschland) und genauso deiner Abreise (wir zahlen nach Absprache Flugticket oder Zugticket auch inklusive ICE) sowie die Kosten der Unterkunft im Team vor Ort und die Kosten der Teamfahrzeuge (Mietwagen von Sixt) werden von Wesser bezahlt.

     

    Dein Verdienst richtig sich dann nach deinem Erfolg. Je mehr Mitglieder du wirbst umso besser verdienst du. Im Durchschnitt wirbt ein Mitarbeiter am Tag 5 Mitglieder, damit verdient er im Monat rund 2.000 Euro. Erfolgreiche Werber verdienen da noch deutlich mehr, insbesondere wenn sie auf insgesamt 2 bis 3 Monate Arbeitszeit im Jahr kommen.

     

    Fast alle Newcomer haben keine Erfahrung im Werben und können den Verdienst daher nur sehr schwer einschätzen. Daher zahlen wir eine Mindestprovision von 1.000 Euro. Wichtig: Von dieser Mindestprovision wird nichts abgezogen! Alle Kosten (siehe oben) werden von Wesser bezahlt, die Mindestprovision bleibt dir voll erhalten, auch wenn der Job nicht so gut klappt.

     

    Wichtig in dem Zusammenhang ist: Werben ist kein einfacher Job, jeden Tag mehr als 100 Menschen ansprechen ist anstrengend. Aber nur so schaffst du es gut zu werden. Denk daher immer an die Voraussetzung für den Erfolg: Fleiß, Disziplin, die eigene Arbeitszeit gut nutzen und immer am Ball bleiben. Ganz nach unserem Motto: "Wesser - contacting people"

  • Warum bei Wesser jobben wenn ich auch in Österreich werben kann?

    Europajob:

    Werben in Österreich heißt arbeiten zuhause. Werben bei Wesser heißt Europa und die Welt kennenlernen. Du sammelst Erfahrung mit deinem Ferienjob die dir ein Leben lang etwas bringen wird. Beim Werben gründen sich Freundschaften und Netzwerke von denen du noch lange profitieren wirst. Werben auf Spanisch oder in Englisch macht sich in deinem Lebenslauf auf jeden Fall gut.

     

    Spendenweltmeister:

    Kein Land auf der Welt spendet pro Einwohner so viel für Non-Profit-Organisationen und Charities wie Deutschland. Themen wie Anti-Atom-Kraft, Stuttgart 21, Katastrophenhilfe oder Hilfsorganisationen bewegen die Bürger in Deutschland. Unsere Organisationen in Deutschland stehen zentral für alle diese Themen und haben eine extrem hohe Akzeptanz und Glaubwürdigkeit. Für Fundraisingaktionen ist es das perfekte Umfeld.

     

    Flächenland:

    Obwohl Deutschland nach Einwohnern das größte Land in Europa ist, leben viele Bürger am Land in kleinen und noch gut überschaubaren Strukturen. Genau dort werben wir im Auftrag der jeweiligen Ortsgruppe und gehen da von Haus zu Haus. In Österreich wird fast immer in großen Städten wie Wien, Graz oder Innsbruck in der Fußgängerzone geworben. Es werden oft die gleichen Menschen angesprochen und der Bezug zur örtlichen Gruppe fehlt fast immer. Das Werben ist in Deutschland wesentlich entspannter und im Vergleich zu Österreich auch deutlich besser bezahlt.

     

    Erfahrung:

    Wesser ist DER Studentenjob seit über 40 Jahren. Mehr als 10.000 Studenten haben in diesen vier Jahrzehnten einen sinnvollen und gut bezahlten Ferienjob gemacht, Erfahrung gesammelt, Freundschaften gepflegt, Netzwerke geknüpft und mitgeholfen die Arbeit der Organisationen auf eine solide finanzielle Basis zu stellen. Ein Job auch für dich und deine Freunde? Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

  • Ich möchte mich bewerben, was passiert dann?

    Du bist der Meinung das ist dein Job? Dann bewerbe dich online hier auf dieser Webseite unter Bewerbung [Online bewerben]. Der Bewerbungsbogen fragt dich alles was wir von dir gerne wissen möchten um eine zügige Bearbeitung zu gewährleisten. Ein bis drei Tage nach deiner Bewerbung rufen wir dich an um in einem kurzen Gespräch festzustellen ob alles passt und es auch Sinn macht dich zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen.

     

    Vorstellungsgespräche haben wir immer in Wien und in Graz und in Innsbruck. Kann sein wenn du aus Oberösterreich oder aus Vorarlberg kommst, das wir dich auch nach München oder Stuttgart einladen. Fallweise bieten wir auch Termine in Linz und in Salzburg und in Südtirol in Bozen an. Egal wo der Termin ist erstatten wir dir deine An- und Abreisekosten.

     

    Bekommst du eine Zusage (das bedeutet wir rufen dich ein bis drei Tage nach dem Termin an) dann machen wir einen Vertrag fertig und senden ihn dir nach Hause zu. Du kannst in Ruhe nochmal alles checken und sendest binnen einer üblichen Frist (meist eine Woche) alles Notwendige zurück. Deine Lohnsteuerkarte in Deutschland beantragen wir für dich, du musst dich da um nichts kümmern.

     

    Wenn du dich sehr kurzfristig bewirbst, dann kannst du trotzdem bei Wesser auch schnell starten, das kommt bei uns gar nicht mal so selten vor. Wir senden dir dann alles per Mail als PDF-Anhänge zu. So hast du die Möglichkeit alles in Ruhe nochmal zu checken und kannst trotzdem sofort starten. Wir freuen uns daher auch über "Last-Minute-Bewerbungen".

  • Ich starte in ein paar Tagen, was kommt da auf mich zu?

    Wenn du in der Nebenzeit loslegst dann bekommst du Mittwoch oder Donnerstag vor deinem Anreisewochenende einen Anruf von einem Mitarbeiter aus Stuttgart der dir die wichtigsten Punkte mitteilt: Organisation und Ort des Werbeeinsatzes, Adresse und Telefonnummer vom Quartier, Name und Handynummer vom Teamchef,... Hier kannst du auch nochmal alle Fragen loswerden die dir auf der Zunge liegen.

     

    Wenn du in der Hauptzeit anreist (das sind alle Wochenenden im Juli und August), startest du über ein "Stop-Over". Du fährst nach Stuttgart, bist für etwa 24 Stunden in einem Hotel untergebracht und reist anschließend in dein Team an. Wir organisieren alles im Hintergrund und keine Sorge, natürlich zahlt Wesser auch das Hotel und die Verpflegung dort. Du bekommst dort eine Schulung die deinen Start erleichtern soll und die Einteilung in dein Team machen wir auch beim Stop-Over. Wichtig: Bei uns gibt es keine Kosten für Schulung und ähnliches. Wir wollen dich optimal trainieren für einen möglichst erfolgreichen Start in den Werbejob!

     

    ImTeam dann angekommen, lernst du die Mitarbeiter dort kennen. Hier kommt es jetzt natürlich auch auf deine Teamfähigkeit und Flexibilität an. Der Vorteil bei uns ist, dass die Mitarbeiter im Team etwa gleich alt sind (18 bis 30 Jahre) und alle etwa den gleichen Background mitbringen (nach der Matura, schon im Studium, in einer Übergangsphase sind). Du hast die besten Chancen dich dort gut einzuleben und dich sauwohl zu fühlen. Für einen erfolgreichen Job brauchst du das auch.

  • Warum machen die Organisationen die Werbung nicht selber?

    Menschen ansprechen und überzeugen ist nicht die typische Aufgabe eines Ehrenamtlichen vom Roten Kreuz oder vom NABU. Ein Mitarbeiter wird bei Wesser umfassend und ausführlich eingeschult, bringt auch schon eine grundsätzliche Begabung für den Job mit und hat lange genug Zeit. Mindestens vier, besser sechs bis zehn Wochen oder auch länger.

  • Bekomme ich vor meinem Arbeitseinsatz eine Schulung?

    Stop-Over: In der Hauptanreisezeit (Juli & August) starten die meisten Mitarbeiter über ein Stop-Over. Du kommst für einen Tag nach Stuttgart, dort gibt es eine gründliche Schulung, dort wirst du in dein Team zugeteilt und da ist auch noch Zeit für viele Fragen. Nach dem Stop-Over fährst du direkt weiter in dein Team.
    Schulungsteam: Mitarbeiter die genügend Zeit haben und/oder die beim Vorstellungsgespräch eine gute Bewertung bekommen haben, starten über ein Schulungscamp. In der ersten Woche werden Sie von besonders erfolgreichen Teamchefs eingeschult. Danach geht es direkt weiter ins Team für die restliche Arbeitszeit.

  • Wie läuft das dann so im Team ab?

    Die meisten Mitarbeiter sind zwischen 18 und 35 Jahre alt, studieren und arbeiten in den Ferien oder nutzen die Zeit nach der Matura und vor der Uni oder sind auch schon mit der Uni fertig und verbinden ihre Übergangszeit mit einem gutbezahlten und sinnvollen Job. Wenn du mit einem Freund arbeitest kennst du schon den ersten Kollegen im Team ;-)

  • Was passiert mit meinen Daten nach der Bewerbung?

    Wir nehmen den Schutz aller personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir unterliegen dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Telemediengesetz. Wir anonymisieren in unseren Webstatistiken von Google Analytics die IP-Adressen von allen Besuchern auf unserer Website. Weitere Informationen findest Du in unserem → Impressum.

     

    Alle an uns übermittelten Daten sind nur wenigen besonders befugten Personen zugänglich. Wir geben Deine Daten nicht an Dritte weiter und verwenden sie nur innerhalb der Wesser GmbH und der damit verbundenen Unternehmen. Auf Wunsch löschen wir Deine Daten, soweit davon keine internen Prozesse betroffen sind. Weitere Informationen findest Du unter → Datenschutz.

Wesser GmbH Königstraße 30 D-70173 Stuttgart Tel.: 0711-162 66-0 Fax.: 0711-162 66-20 info(at)wesser.de www.wesser.de